Die Chaoze-WG - eine andere Welt ist möglich...

Geburtstag!!!

Naja, nicht ich!
Das Ozie natürlich!
Heute im Laufe des Tages (also nachdem ich dann in 10 Stunden aufgestanden worden sein werden haben getan hätten...) werde ich mit Sophie zu Hanno und Anni fahren, mit viel Kuchen, Nudelsalat und Suppe im Gepäck.
An alle politisch korrekten Mitleser da draussen: Wir haben vegane Schokotorte am Start!
Naja, dann gibt es Kaffee, Kuchen, viel sonstiges Essen und das ein oder andere Bierchen am Abend. Sollte alles in allem ganz nett werden. Da ich ja nicht Geburtstag habe, geht der größte Kelch an mir vorrüber: Um 8 Uhr etwa wird Sophies Oma hier auftauchen, um noch ein bisschen mehr Kuchen zu machen. Diesen ganzen Aufwand werde ich mit gutem Gewissen verschlafen. Heute (bzw. gestern) war nämlich ich es, der sich bereits vor 8 Uhr aus dem Haus aufgemacht hat: Zum Finanzamt!
Wegen einer blöden liegengebliebenen Rechnung musste ich da persönlich aufkreuzen und einen absurd hohen Betrag von 39,50€ begleichen. Hat sich also echt gelohnt. Aber das passiert halt, wenn man es verpennt (im wahrsten Sinne des Wortes), dass der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht.

Deutschland, ich liebe dich!

OK, nun schalten wir diesen ekligen Ironie-Modus aber schnell wieder aus: Klick!

"...da kann eigentlich nur noch eins passiern: Deutschland..." *sing*

So, alles wieder im normalen Bereich
Was passiert sonst so in der WG. Wir sind gerade alle viel zu Hause, und meinem Mitbewohner merkt man das irgendwie an. Ralf hat in den letzten 48 Stunden etliche Zigarettenschachteln in kleine Kunstwerke verwandelt, wozu er sich einer Nagelschere bedient hat. Klingt komisch, ist aber so.
Meine Kamera tut auch wieder (die hat wieder ihr Problem mit Batterien, die unter die Nennleistung von 99,99% der Maximalladung gefallen sind) und ich weiss eigentlich gar nicht, mit was ich euch sonst noch so zumüllen kann.
Wenn es überhaupt noch jemand liest.
Morgens vor 8 Uhr hier aus dem Haus zu gehen ist beispielsweise echt eine grandiose Geschichte. Da lebt das Ghetto, das kann ich euch sagen. Da geht man in den Zeitschriftenladen um die Ecke im selben Haus, und trifft prompt auf sympathische Gestalten mit Glatze, Bomberjacke und Oberlippenbart, die sich noch kurz ein Bierchen gönnen... das volle Leben halt

Naja, ich selbst hab die letzten Tage mit Lernen und dem Lesen von bildblog.de zugebracht, was einen beides sehr erheitern kann. Das Lernen zwar am meisten in der Taxischule (zu Hause nur bei äußerst dummen Namen, die man sich mit den blödsinnigsten Eselsbrücken einprägt), bildblog dagegen fast ausnahmslos. Aber gut, genug der Werbung, ich werde jetzt noch ein bisschen zocken!
23.2.08 02:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de